Allerhand

Montag, 7. November 2005

Vorsicht...

Es soll keine Anschuldigung sein, aber ich möchte nur darauf hinweisen, damit ihr beim zitieren eines, im ersten Anblick serieusen, Online-Dokuments über Business-WebLogs (Benno Häfliger) aufpasst.

Der Autor verhält sich nämlich bezüglich der Kennzeichnung von fremden Gedanken etwas schlampig und schreibt die Gedanken von Tim Fischer regelrecht ab!!!! Also, soll überhaupt keine Verurteilung sein, sondern nur ein Hinweis für euch (falls ihr das Dokument eventuell zitieren möchtet)
lg Barbara

Samstag, 5. November 2005

...durchstarten...

Hab mich in meinem, momentan etwas vernachlässigten, Weblog für ein neues Design entschieden... obwohl ich immer noch nicht ganz zufrieden bin! Außerdem möchte ich euch in nächster Zeit wieder mehr mit Lesestoff versorgen. Also hoffe ihr habt die etwas trockene Zeit von mir überstanden und freut euch wenn ich nun in der Blogosphäre wieter etwas durchstarte (das nimm ich mir zumindest momentan vor).
LG Barbara Zauser

Donnerstag, 7. Juli 2005

Diplomarbeit

Stephan Mosel stellt seine Diplomarbeit zum Thema:
Praktiken selbstgesteuerten Lernens anhand der Nutzung von
web-basierten Personal-Publishing-Systemen

zum Download zur Verfügung. Ich bin leider noch nicht zum durchlesen gekommen. Aber sieht auf jeden Fall vielversprechend aus!

Donnerstag, 30. Juni 2005

PR-Blog-World unter Top100

...gerade entdeckt.
Mein Weblog befindet sich bei blogshares.com unter den besten 100 Blogs in Public Relations, und zwar auf Platz 49!.

Schön...

Die Sache mit den Kommentaren

... also ich weiß nicht aber manchesmal bin ich mit der blogosphere wirklich enttäuscht. Mir fehlt einfach etwas die Interaktivität in dem Ganzen. Es wäre einfach wünschenswert wenn sich Leser mehr einbringen und einfach kommentieren.

Es kann doch nicht sein, dass andere nicht auch eine andere Meinung haben. Es ist doch nicht einfach alles mit einem Blogbeitrag gesagt, bestimmt weiß der Eine oder der Andere noch viel mehr dazu, meldet sich aber nicht...

Ok, ich muss zugeben manchmal hat man einfach keine Zeit um zu kommentieren. Oder vielleicht liegts einfach an meiner Sprache warum sich sonst keiner zu Wort meldet (bin ich denn so langweilig?). Oder vielleicht ist es besser es meldet sich keiner, als wenn es Kritik rieseln würde! Aber dann hätten wir wenigsten irgend eine Interaktion...

Also wie man vielleicht heraushört, kommen momentan "kleine" Selbstzweifel in mir auf!

Montag, 27. Juni 2005

Blogwalk...

Blogwalk tagte am Wochenende in Innsbruck... Die Diskussion rund um die Blogosphere, mit renomierten Weblogexperten, verlief ins unendliche. Es war echt total interessant und lustig. Vor allem Bryan Alexander hat bis jetzt alle blogexperten, die ich kenne, übertroffen.

Hier die Teilnehmer:
Bryan Alexander
Andrea Handl
Sébastian Paquet
Arnaud
Christian
Hagen Graf
Stephan Mosel
Martin Lindner

Dienstag, 15. Februar 2005

Diskussionsforum zum Thema Internet-PR

...eingerichtet von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG)...http://www.diskussionen.outline.de/Diskutiert sollen die Trends der Online-PR von unterschiedlichsten PR-Fachleuten werden.

Mittwoch, 19. Januar 2005

Planetopia: Teil 2

Das Netz schläft auch nicht und wer sich einen Einblick über den Beitrag in Planetopia machen will kann hier mal reinschauen (Videomitschnitt von Philipp Lenssen). Hier kann jeder lesen um was es in dem Bericht gegangen ist.

Sat1: Planetopia: Sie ahnen nicht was sie tun!

Also, ich muss meine Euphorie über den Bloggerbericht im Fernsehen wohl wieder zurückziehen. Den der Bericht vom Sonntag (16.01.05) in Planetopie über die Blogger mit dem Titel: "Die Blogger kommen - Internettagebücher als neue Informationsquelle" war weit weniger als positiv für die Blogosphere. Eine genaue Analyse über den Beitrag bei Planetopia gibts natürlich bei Spreeblick, der gekonnt darauf reagiert hat.
Planetopia war sich offensichtlich nicht bewusst, was sie mit diesem Beitrag im Fernsehen in der Blogosphere ausgelöst haben. Ähnlich wie beim Jamba Artikel kommentieren nun viele den Text von Spreeblick - mehrheitlich negativ! Darüber darf sich Sat1 aber wohl nicht wundern, nach einer derartigen obeflächlichen Darstellung, der "ach so bösen Blogger"!
Aber wenn SAT1 schon so intelligent ist, wissen sie bestimmt, wie man auf solche Vorwürfe in der Blogsospere gekonnt reagiert...

Mittwoch, 12. Januar 2005

Spreeblick im Fernsehen!

...das Fernsehen schläft nicht wie man sieht! Spreeblick berichtet, über seine Erfahrungen mit dem Fernsehteam und bewertet sich im Bezug auf seine Antworten sehr kritisch. Das Interview handelt über seinen berühmten Jamba-Artikel, den er ungefähr mitte Dezember in seinem Weblog veröffentlicht hatte.

Im Bezug auf die Fragen die gestellt worden sind, ist mir aufgefallen, dass immer wieder auf die Reliabilität von Weblog-Artikeln nachgefragt wurde. Es ist also durchaus eine gewisse Skepsis herauszuhören!

Das Interview wird am kommenden Sonntag (16.01.05) auf Sat1 bei Planetopia gesendet. Die Fragen können hier angehört werden?

Ich hab mir die Mühe gemacht und die Fragen in meinem Weblog kurz herausgeschrieben (für Vollständigkeit kann nicht garantiert werden)
Spreeblick wurden diesbezüglich z.B. folgende Fragen gestellt:
- Was war die Wirkung, wie ist der Verlauf vom Einschreiben deines Artikels über Jamba-Klingeltöne bis heute? Was ist da passiert?
- Was ist das typische an diesem Artikel für das Phänomen Weblogs? Was ist das besondere an diesem Artikel gewesen? Warum haben so viele Leute so schnell reagiert?
- Was ist der Vorteil der Plattform Blog z.B. wenn man Nachrichten schnell verbreiten möchte?
- Wenn wolltest du mit diesem Jamba-Artikel speziell erreichen?
- Was war deine Reaktion auf dieses lauffeuerartige Verbreiten des Artikels?
- Was ist die entscheidende Lehre, die man aus diesem Wirbel aus dem Artikel ziehen kann? Was ist für dich dein Fazit?
- War dir diese Macht bewusst, die hinter so einer geballten Weblog-Community stecken kann?
- Was ist deine persönliche Erfahrung für dich als Weblogger, nach dieser Geschichte? Was nimmst du da mit?
- Chronologische Entwicklung nach Veröffentlichung des Artikels? Wie hast du das erlebt? Wie hat sich das explosionsartig ausgebreitet?
- Wieviele Zugriffe gabs plötzlich auf deinen Weblog?
- Das Spezielle der Bloggerszene?
- Echtheit von Informationen? Falschmeldungen?
- Vorteile/Neues von Weblogs im Vergleich zu anderen Online-Kommunikationsforen?
- Was ist das für ein Gefühl, wenn man mit einem Artikel berühmt wurde in der Weblogsszene?
- Welche Vorteile ergeben sich für den Internetuser in der Weblogsszene?
- Gab es eine bestimmte Zielgruppe mit dem Jamba-Artikel? Wen wolltest du erreichen, wenn wolltest du ansprechen? Schreibt man für einen bestimmten Leser?
- Was glaubst du, oder was hoffst du damit erreicht zu haben?
- Was waren deine Beweggründe für diesen Artikel?
- Wie ist der Artikel entstanden? Wie lang hat es gedauert bis du das alles überprüft hast?
- Was hast du als Webblogger aus dieser Geschichte gelernt?
- Was ist die nächste große Aufdeckungsgeschichte?

PR-Blog-World

Blogosphere for Business by Barbara Zauser

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

noch eins
hi, das blog hier von der österreich werbung ist...
guggal - 7. Sep, 13:47
nicht nur PR
Es geht ja nicht allen nur um PR. Einige wollen einfach...
raven24 - 11. Jul, 17:03
HILFE!
Hallo Barbara, ich schreibe auch gerade Diplomarbeit...
Cathu - 10. Jul, 09:27
wofür? was genau?...
wofür? was genau? bin für alles zu haben....
Brizz - 27. Apr, 14:18
Bitte, Bitte... mitmachen!
Hallo Ihr Lieben! Jetzt ist es endlich soweit und der...
barbarella - 18. Feb, 17:27

Status

Online seit 4795 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Sep, 13:47

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Subscribe with Bloglines

about Corporate Blogs
Allerhand
Diplomarbeit
Public Relations
St. Antoner Blogosphere
Tourismus-Blogs
Use of Blogs
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
BesucherzählerXStat.de-Service