St. Antoner Blogosphere

Samstag, 18. Februar 2006

Bitte, Bitte... mitmachen!

Hallo Ihr Lieben! Jetzt ist es endlich soweit und der Online-Fragebogen zum Weblog von St. Anton ist jetzt fertig (Sorry die Verlinkung zum Fragebogen funktioniert momentan im Weblog leider nicht!! Aber hier gibts den dazugehörigen Link zum Online-Fragebogen: http://survey.2ask.at/686e504a5c7cbd4a/survey.html )

Bitte, Bitte, Bitte... macht alle mit, damit ich einige spannenden Ergebnise erhalte. Natürlich informiere ich euch auch gerne darüber.

Ihr wisst ja, es ist nicht leicht genügend Teilnehmer für so einen Fragebogen zu erhalten, aber bitte lasst mich nicht im Stich!

Vielen Dank und ganz viele Bussis :-)
Babsi

Mittwoch, 8. Februar 2006

Testpersonen gesucht

... naja so schlimm wie die Überschrift klingt, ist es nicht, aber ich suche wirklich jemand der sich kurz für meinen Testfragebogen zeitnimmt und mir dann kurz ein Feedback per email abgibt.

Wenn du Lust hast, bitte melde dich bei mir unter barbara.zauser@student.uibk.ac.at oder teilt mir eure email-Adresse einfach per Kommentar mit.

Vielleicht hat ja jemand Lust und will für Forschungszwecke ein wenig dienlich sein :-)

Ciao

Mittwoch, 17. August 2005

Kommentarfunktion erklären

Also auf meine Fragen des letzten Beitrags habt Ihr, wie ich sehe, überhaupt nicht geantwortet, deswegen hab ich an dem Willkommenstext im St. Anton Weblog auch nicht wesentlich viel geändert (Da ihr ja auch nichts auszusetzten hattet). Mir gefällt der Text jetzt eigentlich ganz gut, so.

Momentan stell ich mir eigentlich eine ganz andere Frage: Nämlich, ob in einem Weblog wirklich alles erklärt werden muss. Also wie z.B. die Kommentarfunktion. Ich könnte beispielsweise in einem Beitrag die Kommentarmöglichkeit erklären und sie dann im Willkommenstext verlinken, aber ist dies wirklich notwendig?
Kommen denn die Leser da nicht selber drauf?

Gute Frage...
Also dass muss ich mir noch überlegen. Wir werden sehen!

Donnerstag, 11. August 2005

Erster Rat befolgt

...also hab den ersten Rat von Robert Basic befolgt und hab nun auf dem St. Anton-Blog eine genaue Erklärung abgegeben. Leider gefällt mir das Layout noch nicht wirklich, aber da ich nicht wirklich gut Programmierkenntnisse habe wird das gar nicht so leicht zu ändern. Was haltet ihr jetzt von meinem Text? Wahrscheinlich wieder zu unpersönlich oder? Hmmm

Gar nicht so einfach die ganze Sache...
Also ich glaub am Text sollt ich auch noch etwas feilen...
Was meint Ihr... zuviel? zuwenig? gerade richtig?

Dienstag, 9. August 2005

Wo sind meine Besucher

... also wie ihr vielleicht wisst, schreibe ich ja im Rahmen meiner Diplomarbeit am Weblog für den Tourismusverband St. Anton am Arlberg http://stantonamarlberg.blogs.com.

Tag ein Tag aus schau ich immer wieder auf die Besucherzahl, doch irgendwie scheint die nicht mehr zu werden. Ja ja... ich weiß man muss das, das .... und das alles machen um einen Weblog zu promoten. Ok, hab ich alles gemacht, aber irgendwie ist tote Hose für den Weblog eines weltbekannten Ortes. Also was mach ich falsch? Warum stürmen die Blogger ein Weblog wie vom Tiekühlproduktehersteller Frosta und unterhalten sich Seiten lang über irgendwelche tiefgekühlte Forellen und knuspriche Kroketten und der Weblog von St. Anton, in dem Urlauber so viele interessante Dinge austauschen und berichten könnten, verschwindet in der großen weiten Welt des Bloggens.

Naja ich hab zwar einige Besucher täglich, doch der große Ansturm bleibt bis noch aus! Wie kann ich das ändern?
Helft mir bitte weiter!!!!!!!

Montag, 27. Dezember 2004

Arlbergblog...

eigentlich bin ich mit der derzeitigen Besucherzahl (ca 20-30 Personen pro Tag) sehr zufrieden. Ich stell mir nur die Frage, aus welchem Grund im Arlbergblog überhaupt nicht kommentiert wird? Warum reagiert niemand auf meine Postings? Sollte ich mehr provozierender sein? Ist die Registrierung eine Hemmschwelle? Aus welchem Grund kann eine derartige Zurückhaltung stattfinden? Wo finde ich die Kommunikation mit anderen, auf welche ich in diesem Posting hingewiesen hab?

Mittwoch, 1. Dezember 2004

Arlberg-Blog gestartet

Also eins vor weg: ich möchte eigentlich diesen Blog d.h. den Arlbergblog, den ich gestern eröffnet habe nicht wirklich als PR-Blog bezeichnen. Ich möchte einfach versuchen wie weit ich mich im Netz anhand eines Blogs über Tourismuscontent etablieren kann.

Grund dafür waren eigentlich meine eigenen Erfahrungen: da ich ein sehr wissensgieriger Mensch bin, muss ich immer alles ziemlich genau wissen, bevor ich dann meine Reise antrete. Ich surfe dann stundenlang im Internet um so viele Informationen über mein Reiseziel wie möglich zu erhalten. Somit kam mir der Gedanke dass es wahrscheinlich auch anderen Urlaubern so gehen könnte. Deshalb eröffnete ich ein Blog über meine Heimat:
Die St. Antoner Blogosphere.
Bin also gespannt was dabei herauskommt und freu mich über euren Besuch!!

PR-Blog-World

Blogosphere for Business by Barbara Zauser

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

noch eins
hi, das blog hier von der österreich werbung ist...
guggal - 7. Sep, 13:47
nicht nur PR
Es geht ja nicht allen nur um PR. Einige wollen einfach...
raven24 - 11. Jul, 17:03
HILFE!
Hallo Barbara, ich schreibe auch gerade Diplomarbeit...
Cathu - 10. Jul, 09:27
wofür? was genau?...
wofür? was genau? bin für alles zu haben....
Brizz - 27. Apr, 14:18
Bitte, Bitte... mitmachen!
Hallo Ihr Lieben! Jetzt ist es endlich soweit und der...
barbarella - 18. Feb, 17:27

Status

Online seit 4674 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Sep, 13:47

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Subscribe with Bloglines

about Corporate Blogs
Allerhand
Diplomarbeit
Public Relations
St. Antoner Blogosphere
Tourismus-Blogs
Use of Blogs
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
BesucherzählerXStat.de-Service